sofern vom Arzt nicht anders angeordnet

Verhalten nach der Behandlung

Damit die Regeneration der behandelten Stelle so rasch und unkompliziert wie möglich verläuft, beachten Sie bitte die Empfehlungen und Hinweise von Dr. Tamara Meissnitzer. Bei Fragen können Sie sich gerne an uns wenden.

Wundmanagement nach der Tattooentfernung

nach der Behandlung gut versorgt

Durch die Predrilling-Methode arbeiten wir im Laserzentrum Wien Süd mit einem möglichst geringen gesundheitlichen Risiko. Die mikrofeinen Transportkanäle, die in die Haut gelasert und durch optimales Wundmanagement über einen definierten Zeitraum „offen“ gehalten werden, stellen sicher, dass möglichst viel Pigmentstaub über die Hautoberfläche ausgeschwemmt und nicht durch den gesamten Organismus geschleust wird.

Im Zuge des Wundmanagements wird das behandelte Areal mit Verbandsmaterial luftdicht abgedeckt. Entsprechend professionelles Verbandsmaterial für die Nachbehandlung zu Hause erhalten Sie von uns. In der Wirkung ist dieses vergleichbar mit einem Blasenpflaster: Unter der speziellen Beschichtung bildet sich eine feuchte Kammer, um einerseits das Milieu feucht zu halten und andererseits das Auswerfen von Partikeln nach außen zu fördern. Je mehr Partikel auf diesem Weg abtransportiert werden, desto geringer ist die Belastung für den Körper, da weniger körperfremdes Material das Lymphsystem, und damit den gesamten Organismus, durchwandert. Nicht zuletzt auch um das Areal vor manuellen Verletzungen oder eindringenden Bakterien zu schützen, soll der Verband so lange wie möglich auf der Wunde bleiben. Sollte dieser von selber abgehen, reinigen und spülen Sie die Wunde und legen Sie einen neuen Verband an. Durch adäquates Wundmanagement ist es in vielen Fällen möglich, auf den Einsatz von entzündungshemmenden Wirkstoffen wie beispielsweise Kortison oder Antibiotika zu verzichten.

Bei einem nachfolgenden Kontrolltermin in der dermatologischen Ordination wird der Verlauf des Heilungsprozesses überwacht und dokumentiert, um möglichen Infektionen, Wundstörungen oder Narbenbildungen vorzubeugen. Auch ein eventuell notwendiger Verbandswechsel wird vorgenommen. Prinzipiell erfolgt der Kontrolltermin innerhalb der ersten Tage nach der Behandlung – den genauen Zeitpunkt setzt Dr. Tamara Meissnitzer je nach Verlauf individuell fest. Der Kontrolltermin ist nicht mit Extrakosten verbunden.

Sollte nach der Behandlung einer der hier erwähnten Fälle eintreten oder eine Reaktion auftreten, die nicht besprochen wurde, kontaktieren Sie uns bitte unter der Notfallnummer, die Sie in Ihrer Behandlungsmappe finden. Auch dann, wenn Sie sich unsicher sind, ob es sich um einen Notfall handelt. Zu den offiziellen Ordinationszeiten erreichen Sie uns unter +43 2236 384307.

Hautreaktionen nach der Tattooentfernung

keine Ausfallzeit nach der Behandlung

Die Reaktionen der Haut nach einer Pigmententfernungsbehandlung sind je nach Indikation, Intensität der Behandlung und persönlichen Voraussetzungen verschieden. Als „normale“ Reaktionen sind nachstehende Punkte zu sehen. Sollten Sie sich unsicher sein, ob eine Reaktion im „normalen“ Rahmen ist beziehungsweise wenn eine Reaktion auftritt, die vorab nicht besprochen oder erwähnt wurde, kontaktieren Sie bitte die Notfallnummer.

Folgende Reaktionen können wenige Stunden bis zu zwei bis drei Tage anhalten:

  • Spannungsgefühl der Haut
  • Wärme/Hitzegefühl
  • Hautrötung
  • das Areal ist geschwollen (Schwellung, Quaddelbildung)
  • punktuelle Blutungen im behandelten Areal
  • die Stelle nässt/Zellsekret tritt aus
  • Krustenbildung
  • Farbveränderung der Haut (Unterblutungen (blaue Flecken), Verdunkelung)
  • leichte Schmerzen
  • Blasenbildung (sehr selten)

Behandlungung der Hautreaktionen

für eine rasche Regeneration

Schonen Sie sich. Kühlen Sie die behandelten Areale mit Cool Packs. Im Fall auftretender leichter Schmerzen nehmen Sie eine Schmerztablette. Bei Austritt von Flüssigkeit erneuern Sie bitte den Wundverband. Hier erfahren Sie mehr zu After Care und Verhalten nach der Behandlung.

Wann sollten Sie die Notfallnummer wählen

bitte beachten Sie folgende Reaktionen
  • Blutungen, die nicht gestillt werden können
  • Auftreten von Fieber
  • unerklärliche Schmerzen/starke Schmerzen
  • entzündliche Reaktionen wie Schwellungen, Rötungen, Eiterbildung, Herpes- oder ähnlicher Balsenbildung
  • Reaktionen, die vorab nicht an- und besprochen wurden
  • Unsicherheit, ob es sich um einen Notfall handelt

Checkliste

nach der Tattooentfernung
  1. schonen Sie sich und Ihren Körper – Ihr Immunsystem arbeitet auf Hochtouren
  2. besuchen Sie keine öffentlichen und privaten Schwimmbäder, Saunen, Whirlpools, Thermen – Infektionsgefahr!
  3. vermeiden Sie heiße Bäder – der Hautbereiche reagieren empfindlich auf Wärme
  4. schützen Sie die behandelten Hautbereiche – entfernen Sie Wundkrusten nicht, manipulieren Sie nicht an der Wunde
  5. vermeiden Sie jede UV-Strahlung bis die Wunde komplett abgeheilt ist (Sonne, Solarium, Bräunungscreme)
  6. Schützen Sie die betroffene Haut vor Sonnenenstrahlung indem Sie die Körperstelle bedecken (Hut, Kappe, Handschuhe, Schirm, Langarmshirt, lange Hose etc.). Beachten Sie dies während des gesamten Behandlungszyklus.
  7. Verwenden Sie hochwertige Cremes mit Sonnenschutzfaktor 50 und 50+ immer wenn Sie sich im Freien aufhalten, erneuern Sie den Schutz alle 2 bis 3 Stunden. Verhalten Sie sich so, dass keine Bräunung im Behandlungsbereich entsteht. Bis mindestens sechs Monate nach der Behandlung
  8. führen Sie keine kosmetischen Behandlungen oder Peelings auf den behandelten Arealen durch
  9. führen Sie keine Haarentfernung auf den behandelten Arealen durch
  10. vermeiden Sie Feuchtigkeit von außen (z. B. Abwaschwasser, Putzwasser etc.) sowie das Eindringen von Schmutz und Bakterien zur Verhinderung einer Infektion
  11. schützen Sie Ihre Wunde vor Manipulation (z. B. Reibung) und dem Eindringen von Bakterien
  12. befolgen Sie alle Empfehlungen von Dr. Tamara Meissnitzer und unseren LaserspezialistInnen
  13. verwenden Sie Ihre After Care Produkte (Medikamente, Thermalspray, Cool Packs etc.)
  14. halten Sie Ihre Kontrolltermine bestmöglich ein
  15. wählen Sie die Nofallnummer, falls Reaktionen eintreten, die nicht mit Dr. Tamara Meissnitzer oder unseren LaserspezialistInnen besprochen wurden.

Die Dauer und Intensität der Maßnahmen sprechen Sie bitte mit Dr. Tamara Meissnitzer und unseren LaserspezialistInnen ab.

Fragen Sie gleich an!

Kontaktformular





Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich einverstanden von uns telefonisch oder per E-Mail kontaktiert zu werden und stimmen dem Speichern Ihrer übermittelten Daten zu. Es gilt unsere Datenschutzerklärung.*

Schließen